ISBN 3-89741-196-2
Paperback, 240 Seiten
19,90 €
Erschienen 2006

Frauenbetriebe:

Vom Kollektiv zur Einzelunternehmerin

Mehr als 10.000 Stellen sind durch die Frauenbewegung entstanden. Heute ist statt Kollektivstruktur wirtschaftliches Denken angesagt, statt Gleichheit Professionalität. Die Journalistin Sibylle Plogstedt schreibt die Geschichte der Projekte von den siebziger Jahren bis heute.
»Nur« mit Frauen zu arbeiten war der wohl spektakulärste, aber nicht
der einzige historische Tabubruch der Frauenprojekte: Zugleich wurde lebhaft mit Arbeits- und Lebensformen experimentiert. Doch die ideellen Voraussetzungen der Selbstorganisation brachten selbst wieder eine Vielzahl von Tabus mit sich. Zu ihnen gehörten Schönheit, Reichtum, Macht und Männer. Die Ansprüche aneinander in Sachen Gleichheit, gleicher Lohn und Aufhebung der Arbeitsteilung waren hoch. Das Konfliktpotenzial ebenso. Während im Laufe der Zeit die Unterschiede von Frauen zwar anerkannt und positiv genutzt wurden, verbrauchte sich die Solidarität. Die Suche nach neuen Veränderungen begann … Die Publizistin Sibylle Plogstedt nähert sich in Gesprächen mit Projektfrauen der Geschichte der Frauenbetriebe.
Sibylle Plogstedt, Dr. phil, Jahrgang 1945, ist seit Jahrzehnten als freie
Journalistin tätig, macht Filme, arbeitet für den Hörfunk und ist Autorin mehrerer Sachbücher. Sie studierte an der FU Berlin Soziologie und war Mitglied des SDS. 1976 gründete sie die Berliner Frauenzeitung Courage. Sie forschte u.a. im Auftrag des Bundesministeriums für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit zum Thema »Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz«. Heute beschäftigt sie sich mit sozialen Fragen, Frauenthemen und Osteuropa.

Das Buch wurde am 8. März 2006 in einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn von Heide Pfarr vorgestellt.
www.ulrike-helmer-verlag.de

Besprechungen in:

Der Spiegel‘ Nr. 26/2006 S. 126 (abrufbar), epd-sozial 18.5.2006, S. 19, „WDR Neugier genügt“, 8. 3. 2006   www.wdr5.de/sendungen/neugier_genuegt/690380.phtml;
WDR Resonanzen 16. Juni 2006http://www.wdr.de/radio/wdr3/sendung.phtml?sendung=Resonanzen&termineid=331501&objektart=Sendung; zwd Frauen Nr. 230/2006, S. 22, Vorwärts 07-08/2006, www.vorwaerts.de/magazin/artikel.php; frauenzeitung 2/2006  www.frauenzeitung.ch; www.blattgold-berlin.de 4/2006 www.blattgold-berlin.de/index.htm; Internetrundbriefe: www.weiberwirtschaft.de; Klüngelrundbrief von Anni Hausladen Juli 2006; „Weiberdiwan“ Sommer  2006;  „Zickenkrieg im Kollektiv“ Yvonne Klomke in junge Welt 14. Juli 2006  www.jungewelt.de/2006/07-14/007.php; Helke Sander in: www.fembio.org/biographie.php/frau/empfehlungen-fuer-frauen/C16/; brigitte 19/2006, S. 160 www.brigitte.de;  Von der femina politica zur femina ecologica? www.rsb4.de/content/view/2271/80/

News

25.3.2021 Kloster der Dominikanerinnen, Wettenhausen

Klostercampus Vortrag Weißt du noch? Geschichten und Geschichte zum Archiv der unveröffentlichten Texte

23.-25.10.2020 Vortrag Hoheneck, Stollberg

Vortrag Frauen in politischer Haft Hoheneck, ehemaliges Zuchthaus der DDR für Frauen

E-Books

Knastmauke
Bei psychosozial 15,99 €
web.psychosozial-verlag.de

Wir haben Geschichte geschrieben – Zur Arbeit der DGB-Frauen (1945-1989) bei Psychosozial 15,99 € www.psychosozial-verlag.de

Mit vereinten Kräften – Die Gleichstellungsstellungsarbeit der DGB-Frauen in Ost und West (1990-2010) bei Psychosozial 15,99 € www.psychosozial-verlag.de